Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Die Bühne         

 

Bitte wählen Sie aus:
 

·         Das Spiel mit der Bauchladenbühne

·         IMAGINATION

·         Faust in Kürze mit Goethe bestreut

·         Lohengrin für Eilige in knappen 40 Minuten

·         Tannhäuser kurz & gut

·         Die schaurig schöne Geschichte vom Gevatter Tod

·         Carmen rasante

·         Die Erweckung der Prinzessin Dornröschen (fast auf Schwyzertütsch)

·         HÄNSEL & GRETEL zum Mitsingen

·         Der Froschkönig

·         Cinderella – Aschenputtel darf Prinzessin werden

·         Der Gestiefelte Kater

·         Des Kaisers neue Kleider

·         Das Rotkäppchen

·         JESSASMARIAUNDJOSEF

·         Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen

·         Das Weihnachtsspiel

·         Die Madonna vom Schnee

·         Von der Schuhschachtel zum Papiertheater (Workshop)

 

 

                 

 

 

IMAGINATION
Zurück

 

Herzlich willkommen in der Zauberwelt des Papiertheaters. Ich lade Sie ein,  ein surreales Geschehen auf einem Bühnchen zu erleben, auf welchem man  üblicher Weise Theater  “wie im 19. Jahrhundert“ spielt. Es werden Bilder berühmter Künstler imaginiert, verwandelt und wieder zum Verschwinden gebracht. Das Ganze passiert in  einer Umgebung, welche aus dem Schwarzen Theater bekannt ist. Figuren und Objekte in glühenden Farben gleiten und schweben durch den dunklen Raum. Insgesamt wird in Imagination die Gelegenheit geboten,  die Sichtweisen zu ändern und die festen Vorstellungen von bekannten Dingen zu hinterfragen. Was wären die bewegten Bilder ohne jene, dafür extra komponierten Musik von Karlheinz Essl. Erst das Zusammenspiel von Farben Bewegung und Musik verhilft zur gewünschten Imagination.  Univ.Prof. Dr. Karlheinz Essl lehrt elektronische und experimentelle Musik, an der Musikuniversität in Wien. Er versteht es, mit seiner elektronischen Musik nicht nur den Geist sondern auch die Gefühle der Zuhörer zu erreichen. Berühmte  Bilder, Objekte und Figuren, wie ein Fallenbild nach  Daniel Spoerri, der Lichtriss nach Helmut Magreiter, Der Mann mit dem Hut nach Renè Magritte, die Nana nach Niki de St. Phalle, eine Komposition mit Rot nach Piet Mondrian und  black hat nach A. Katz sind Basis für das Geschehen auf der Bühne bei Imagination. Alles wird  in einem entschleunigten Ablauf von Ulrich Chmel auf der Bühne imaginiert. Und hier ist ein Link zu zur NANA nach Niki de St. Phalle (Quelle: Youtube).

 

Für interessierte Menschen, die an zeitgenössischer Kunst interessiert sind oder sich dazu verführen lassen wollen.

Dauer: etwa 45 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

Faust in Kürze mit Goethe bestreut

 

 

Faust in Kürze mit Goethe bestreut

Zurück

 

Das FAUST-Thema beruht auf einer wahren Begebenheit im 16. Jahrhundert und wurde einst als Volksstück auf Märkten und auch auf  Puppentheaterbühnen gespielt.  Das Spiel um Dr. Faustus, Mephisto und Margarethe wurde auch schon von Christopher Marlowe im 17. Jahrhundert in England niedergeschrieben. Goethe hat den FAUST erstmals als Kind im  Straßburger Puppenspiel gesehen.  Die Basis der vorliegenden Fassung wurde von  Mr. Trevor Griffin, aus Belper, Derbyshire, geschaffen. Dieser hat neben vielen anderen Stücken auch den FAUST für das Papiertheater gezeichnet und eine originelle und sehr vereinfachte Textfassung dazu geschrieben. Ulrich Chmel hat diese Fassung bearbeitet und übersetzt, mit Musik aus Gounods „Margarethe“ (zum Mitsingen) und bekannten Faust-Zitaten von Goethe bestreut.

Für Kinder von 7 bis 100 Jahren

Spieldauer: 45 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

Die musikalische Einleitung besorgt ein Spielwerk aus dem 19. Jahrhundert. Die Zwischenaktmusik zaubert wieder Peter Kainrath aus  Maria Taferl   auf  dem Klavier. Es gibt Originaleinspielungen aus Gounods Oper  “Margarethe“  (oder auch „“Faust“) . Es spielt das RSO Berlin unter Giuseppe Patané, Mephisto: Kurt Moll und Valentin: D.F.Dieskau. Tonmeister dieser Aufnahme war wieder Alexander Scherzer

 

  

 

 

 

 

Lohengrin für Eilige in knappen 40 Minuten

 

 

Lohengrin für Eilige in knappen 40 Minuten

Zurück

 

Wie es schon der Titel sagt, werden die Zuseher in weniger als einer dreiviertel Stunde durch den gesamten Inhalt dieser Oper geführt. Mit etwas Augenzwinkern wird der dramatische Kampf um die Ehre Elsas ausgefochten. Alle Figuren und Kulissen wurden von Ulrich Chmel für dieses Stück selbst gezeichnet. Auch der Text, welcher viele Originalzitate aus Richard Wagners Oper beinhaltet, stammt aus seiner Feder. Die Gesangseinlagen aus Richard Wagners Lohengrin stammen von einer Originalplattenaufnahme aus dem Jahre 1929, aus Berlin. Viele Zuschauer haben schon bei den bekannten Arien mitgesungen. Ein “Muss“ für alle Opernliebhaber.

Für alle von 7 bis 100 Jahren

Spieldauer: 40 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück  

 

Ursprünglich hätte dieser  “Lohengrin“ nach alten Vorlagen aus Scholz‘s Papiertheaterbögen gefertigt werden sollen.  Doch bei dieser Version gab es keinen Schwan! Was ist aber ein “Lohengrin“ ohne Schwan? Also zeichnete Ulrich Chmel alle Figuren und Kulissen, samt Schwan, selbst.

 

  

 

 

 

 

Tannhäuser kurz & gut

 

 

 

Tannhäuser kurz & gut

Zurück

 

Mit den Möglichkeiten und Eigenarten des Papiertheaters werden die Zuschauer durch Richard Wagners Oper TANNHÄUSER geführt. Es geht in dieser Oper vor allem um die Minne. Stefan Mickisch, der berühmte Pianist und Kenner der Werke Richard Wagners hat einmal gesagt:  “Die hohe Minne ist die Kunst  der Anbetung einer Frau, ohne Hoffnung, das ersehnte Ziel jemals zu erreichen.“ Tannhäuser wird hin– und hergerissen zwischen der niederen Minne im Venusberg und der hohen Minne um Elisabeth. Nicht ohne Augenzwinkern und durchaus jugendfrei geht es in diesem Stück um den Venusberg, den Sängerkrieg auf der Wartburg, und dem tragischen Tod an gebrochenen Herzen von Elisabeth und Tannhäuser. Historische Musikaufnahmen aus den 1930er Jahren werden Wagner —Liebhaber zum Schwärmen bringen.

 

Für alle von 7 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 40 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 


Die HALLENARIE  (Maria Jeritza) und der ABENDSTERN (Heinrich Schlusnus) , in Aufnahmen aus den 1930er Jahren, geben dieser Vorstellung einen ganz besonderen Reiz.

 

 

 

 

 

 

Die schaurig schöne Geschichte vom Gevatter Tod

 

 

 

Die schaurig schöne Geschichte vom Gevatter Tod

 Zurück

 

Es gibt in den Grimm‘schen Haus – und Kindermärchen jenes vom Gevatter Tod. Ein Gleichnis, wie der „alle gleich behandelnde“ Tod von den Menschen nicht betrogen werden kann. Auf unserer Papiertheaterbühne wird dieses Märchen mit Szenen eines mittelalterlichen Totentanzes verbunden. Der Totentanz war zu allen Zeiten jene bildliche Darstellung in Kirchen und Friedhöfen, mit welcher den Lebenden die Respektlosigkeit des Sensenmannes vor der weltlichen Stellung der Menschen vor Augen geführt wird. Prächtige Figuren und ebensolche Texte, begleitet von faszinierenden Orgelimprovisationen, entführen den Betrachter in eine sehr selten gezeigte Szenerie.

 

Für alle von 7 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 50 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

Carmen

 

 

 

Carmen rasante

Zurück

 

George Bizet gibt da und dort noch einige Regieanweisungen und schmeichelt den Darstellern. Carmen, diese meistgespielte Oper, tritt damit nun auch ihren Siegeszug auf der Papiertheaterbühne an. Ein Ohrwurm nach dem anderen führt die Zuschauer durch diese „Opera comic“ bis zum tragischen Ende. Historische Aufnahmen der schönsten Arien,  überraschende Vor– und Zwischenspiele, ein bisschen Text und romantische Bühnenbilder und Figuren entführen den Betrachter in eine ferne Papiertheaterwelt.

 

Für alle von 7 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 45 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 

 

 

Die Erweckung der Prinzessin Dornröschen (fast auf Schwyzertütsch) 

 

 

Die Erweckung der Prinzessin Dornröschen (fast auf Schwyzertütsch) 

Zurück

 

Die Handlung dieses Stückchens spielt zu jenem Zeitpunkt, zu welchem ein Prinz erwartet wird, welcher DORNRÖSCHEN aus dem 100 Jahre währenden Schlaf wachküsst. Der Schlaf der Prinzessin wird von einem Drachen bewacht, welcher auch dafür sorgen muss, dass nur ein "Strahlender Held" zu Dornröschen vordringt. Nachdem der 100-jährige Schlaf der Prinzessin auf einer Burg in der Schweiz absolviert wird, meint man an der Sprache ein wenig Schwyzertütsch zu erkennen. Der Bauchladenspieler bewegt sich mitten im Publikum und bezieht dieses auch immer wieder in das Spiel ein, welches auch etwa 20 Minuten dauert.

 

Für alle von 7 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 20 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 

 

HÄNSEL & GRETEL zum Mitsingen

 

 

HÄNSEL & GRETEL zum Mitsingen

Zurück

 

Das bekannteste aller Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm wird von Ulrich Chmel auf der Bauchladenbühne als offenes Spiel  und  mitten im Publikum aufgeführt. Dabei werden nicht nur, fast unmerkliche Bezüge zur heutigen Zeit hergestellt. Die Zuschauer werden auch aktiv  in das Geschehen mit einbezogen und zum Mitsingen eingeladen. Dank der gerafften Handlung dauert die Vorstellung bloß ca. 20 Minuten.

 

Für alle von 7 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 20 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 

 

 

Der Froschkoenig

 

Der Froschkönig

(Die Prinzessin und der verzauberte Königssohn)

Zurück

Auch dieses  „Erlösungs“-Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm wurde  schon im 19. Jahrhundert auf die Papiertheaterbühne gebracht. In der  Fassung von Ulrich Chmel erfährt man zu Beginn, wer der Frosch eigentlich ist, wie er in den tiefen Brunnen gekommen ist und auf welche Art er von diesem Zauber erlöst werden kann. In der Folge erlebt man diese Geschichte, wie sie „im Buche steht“: Nach dem berühmten Kuss ist der Frosch erlöst  und steht als schöner Königssohn vor der Prinzessin. Romantische Bühnenbilder und Figuren aus dem 19. Jahrhundert, ergänzt und bearbeitet von Ulrich Chmel, ziehen  den Betrachter in den Bann dieses Märchens.

 

Für alle von 5 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 35 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 

 

Cinderella – Aschenputtel darf Prinzessin werden

 

 

Cinderella – Aschenputtel darf Prinzessin werden

Zurück

 

Es werden von Ulrich Chmel Figuren, Bühnenbilder, Kulissen und Text des berühmten englischen Papiertheater-verlages Pollock, aus dem 19. Jahrhundert verwendet. Nachdem G. Rossini seine berühmte Oper La Cenerentola im Jahre 1817 komponiert hatte, gab Pollock die Bögen für dieses Stück 30 Jahre später heraus. Diese Fassung des Märchens vom Aschenputtel, ist im Gegensatz zur Grimm‘schen Fassung sehr romantisch. Die  gute Feenkönigin sorgt dafür, dass Prinz Felix von Salerno, Angelina—das Aschenputtel, oder Cinderella  - am Tage seiner Volljährigkeit zur Frau bekommt.

Das Stück wird von romantischer  Klaviermusik begleitet.

 

Für alle von 5 bis 100 Jahren

 

Spieldauer ca. 40 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

Wie jedes Märchen, endet auch dieses mit dem Satz: “Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!“

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtmusikanten

 

 

 

Die Bremer Stadtmusikanten

Zurück

 

Dieses Märchen ist ein Gleichnis, wie Menschen mit jenen umgehen, die nicht mehr leistungsfähig sind. Esel, Hund, Katze und Hahn stehen als Beispiel dafür. Zugleich wird vor Augen geführt wie jene, die sich der „unnützen Esser“ entledigen wollen, um ihren angehäuften Besitz fürchten. Eigentlich ist es eine Ironie, dass Esel Hund, Katze und Hahn, durch ihr gemeinsames Vorgehen ihre Peiniger vor den Räubern schützen. Die erfolgreiche gemeinsame Arbeit bringt den vieren ein sicheres Auskommen als angesehene Stadtmusikanten ein.

Alle Figuren und Bühnenbilder stammen aus der Feder von Ulrich Chmel, der dieses Märchen auch für das Papiertheater dramatisiert hat.

Für die musikalische Gestaltung konnte die großartige Percussionistin Margit Schoberleitner gewonnen werden.  Sie hat für dieses Stück Teile aus Camille Saint Saens „Carneval der Tiere“ für Percussion und Gitarre arrangiert und größtenteils selbst interpretiert.

Für alle von 4 bis 100 Jahren

Spieldauer ca. 40 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück 

 

 

 

 

 

Der Gestiefelte Kater

 

 

Der Gestiefelte Kater

Zurück

 

Charles Perrault hat die Geschichte vom Meisterkater in den 1790er Jahren aufgeschrieben und damit unsterblich gemacht. Papiertheaterverlage haben im 19. Jahrhundert diesen Stoff für das Heimtheater verarbeitet. Heute stellt Ulrich Chmel dieses Märchen auf seiner Bühne mit Nachdrucken und neuen Figuren dar. Der hübsche Kater steht für die Geschicklichkeit der Jugend. Der jüngste Sohn des Müllers bekommt, dank der List des Katers die schöne Prinzessin zur Frau und überflügelt damit seine Brüder, die zunächst ein vermeintlich größeres Erbe angetreten haben.

Für alle von 5 bis 100 Jahren

Spieldauer ca. 30 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück 

 

Ein Stück für alle Katzenliebhaber, ein Stück für Kinder, ein Stück für alle die im Herzen jung geblieben sind.

 

 

 

 

Des Kaisers neue Kleider

 

 

Des Kaisers neue Kleider

Zurück

 

Hans Christian Andersen sammelte nicht, sondern schrieb Märchen. Es sind meist Geschichten mit  sozialkritischem Hintergrund. In Des Kaisers neue Kleider geht es um Eitelkeiten, Geldgier, Machterhalt und letztlich um die Wahrheit. Nur das unverbildete Kind ist in der Lage, die Wahrheit zu erkennen und auch auszusprechen. Romantische Figuren und Bühnenbilder aus dem 19. Jahrhundert und dazu sehr empfindsam neu bearbeitete Dekorationen. Bei der Dramatisierung des Märchens wurde bewusst Wert  auf die Verständlichkeit  der Aussage dieses Gleichnisses gelegt. Die Musik zum Stück kommt vom Kurbelspielwerk und die Zuschauer können da und dort helfend mitwirken.

Für alle von 5 bis 100 Jahren 

Spieldauer ca. 35 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 

 

 

Das Rotkäppchen
Zurück

 

Dieses Märchen, welches sowohl in  der Sammlung von Charles Perrault als auch in jener der Gebrüder Jakob und Wilhelm Grimm Aufnahme gefunden hat,  ist ein Märchen, welches sehr viele Deutungen zulässt.

In der Fassung, in welcher es auf  Ulrich Chmel's  Papiertheaterbühne kommt, ist eigentlich der "alte, arme Wolf" im Mittelpunkt der Geschichte, da er, schon zahnlos, auf der Suche nach weichem Futter ist. Aufgrund der ausgesetzten hohen Prämie wird er vom Jäger, nach der Errettung von Großmutter und Rotkäppchen,  auch nicht getötet, sondern darf als alter Wachhund des Jägers sein Gnadenbrot verdienen.

Für alle von 6 bis 100 Jahren 

Spieldauer ca. 40 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 

Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen
Foto: Alexandra Hager

 

 

JESSASMARIAUNDJOSEF

Zurück

 

Treiben in einem kleinen Städtchen. Der Zirkus ist da. Polkamusik, tanzende Paare. Es ist kurz vor Weihnachten. Ein armes Ehepaar kommt des Weges und sucht dringend eine Bleibe, da die junge Frau kurz vor der Niederkunft steht. Doch erst der dritte Wirt lässt sie im Stall Quartier nehmen. Eine Herbergssuche, dargestellt mit bunten slowakischen Papierkrippenfiguren, führt zu einem Weihnachtswunder. Treiben in einem kleinen Städtchen. Der Zirkus ist da. Polkamusik, tanzende Paare. Es ist kurz vor Weihnachten. Ein armes Ehepaar kommt des Weges und sucht dringend eine Bleibe, da die junge Frau kurz vor der Niederkunft steht. Doch erst der dritte Wirt lässt sie im Stall Quartier nehmen. Eine Herbergssuche, dargestellt mit bunten slowakischen Papierkrippenfiguren, führt zu einem Weihnachtswunder.


Spieldauer ca. 25 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 


Eine Herbergssuche mit slowakischen Papierkrippenfiguren!


 

 

 

 

 

Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen 
Foto: Alexandra Hager

 

 

Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen

Zurück

 

Diese, frei nach Hans Christian Andersen erzählte  -  besonders stimmungsvolle - Geschichte stimmt nachdenklich. Ulrich Chmel gelingt es, mit den Bühnenbildern eines dänischen Papiertheaterverlages, sehr eindrucksvoll, diese kalte Winternacht und die Einsamkeit des armen kleinen Mädchens darzustellen.

Für alle ab 4 Jahren

Spieldauer ca. 45 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück 

 

 

 

 

Der Schnee aus der Schneemaschine vermittelt ein zu dem Stück passendes Gefühl der Kälte.

 

 

 

 

 

 

Das Weihnachtsspiel

 

 

Das Weihnachtsspiel

Zurück

Beginnend mit der Verkündigungsszene wird die gesamte Weihnachtsgeschichte, bis zur Erscheinung der Heiligen Drei Könige, erzählend dargestellt. Größtenteils werden dazu die Texte des Weihnachtsevangeliums verwendet. Die Figuren stammen von der so genannten “Bachlechner“ Tiroler Papierkrippe. Josef Bachlechner war im 19. Jahrhundert ein bekannter Maler und Krippenschnitzer aus Südtirol. Die Bühnenbilder wurden von Ulrich Chmel für dieses  Stück angefertigt. Eine zauberhafte Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Für alle ab 4 Jahren

Spieldauer: ca. 25 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

Wenn Maria und Josef durch den Winterwald von Nazareth nach Bethlehem gehen, schneit es ganz romantisch. Die zauberhafte Musik stammt  on Spielwerken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die MADONNA vom SCHNEE

 

 

Die Madonna vom Schnee

Zurück

Es  kommen alle zur Hl. Familie in der Krippe, die Hirten, die Hl.3 Könige und zuletzt alle Madonnen von nah und fern. Die Madonnen bringen Gold und Edelsteine  zum Geschenk. Zum  Schluss steht eine einfache holzgeschnitzte Madonna, die Madonna vom Schnee. Sie kann nur ein bisschen  Schnee mitbringen.  Eine Weihnachtsgeschichte aus den Abruzzen.

Für alle ab 4 Jahren
Spieldauer: ca. 30 Minuten

Zum Spielplan!

Zurück

 

 

 

 


WORKSHOP -
Von der Schuhschachtel zum Papiertheater

Zurück
 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Von der Schuhschachtel zum Papiertheater (Workshop)

 

Für Gruppen

bis max. 15 Personen

 

Für Erwachsene
und Kinder
:

Die Teilnehmer müssen
lediglich mit Schere und
Klebstoff umgehen können.

 

 

 

 

 

 

Ihr habt mich glücklicher gemacht! Meine erste "Galavorstellung" im, mit meinem 5-jährigen Anatol, selbstgebauten Kleinschachtel-Papier-theater "Herzog Babenberg und Prinzessin Veilchenstein“

 

 Zitat eines glücklichen Großpapas

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Von der Schuhschachtel zum Papiertheater (Workshop)

 

Wir bauen gemeinsam ein Theater und schneiden die Figuren und Bühnenbilder aus.

 

 

 

 

 

Zum Abschluss spielen wir  gemeinsam

HÄNSEL UND GRETEL.

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Von der Schuhschachtel zum Papiertheater (Workshop)

 


WORKSHOP:

Von der Schuhschachtel zum Papiertheater

Zu den Terminen!


 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\Users\strakag\Documents\WEB\Papiertheater\images\workshop3.jpg

 

Zurück